Skip navigation
9

奥索仿生科技®

Die Bionic Technology von Össur ist eine leistungsstarke technologische Plattform zur Entwicklung von intelligenten Prothesen, die sich wie natürliche Gliedmaßen "verhalten". Mit Maschinenbau-, Software- und Elektronik-Ingenieuren, Medizinern und Industriedesignern bringen erstklassige Fachleute ihr Wissen und ihre Erfahrung aus den entscheidenden Disziplinen in die Plattform ein. Seit ihrem Start im Jahr 2004 hat diese einzigartige Plattform das Leben vieler Amputierter verbessert und wird es auch in Zukunft tun.

Künstliche Intelligenz (KI)

Als etablierte und sich immer weiterentwickelnde Sparte der Computerwissenschaft beschäftigt sich Künstliche Intelligenz mit intelligentem Verhalten und Lernen sowie deren Übertragung auf Maschinen. Die Bionic Technology von Össur wendet Künstliche Intelligenz an, um die Funktionalität von Prothesen zu verbessern. Ziel ist es, die physischen und psychischen Anstrengungen sowie die Belastungen des gesamten Körpers, die infolge einer Amputation entstehen, zu reduzieren. Künstliche Intelligenz erhöht die Sicherheit einer Prothese und unterstützt die eigene Kontrolle über die Prothesen-Gliedmaßen. Das Resultat: ein noch lernfähigeres System und höhere Mobilität.

Motorkraft

Früher war die Prothetik in erster Linie für ihre Fähigkeit bekannt, die grundlegenden strukturellen Funktionen von verloren gegangenen Gliedmaßen nach einer Amputation zu ersetzen. Mit der Bionic Technolgy können Prothesen nun auch die verloren gegangenen Muskelfunktionen wiederherstellen. Vom leichten Zehenanheben in der Schwungphase bis zur starken Beugung des Knies, die beim Fuß-für-Fuß-Treppensteigen notwendig ist, ermöglicht die Motorkraft ganz neue Dimensionen der Funktionalität und Anwendersicherheit. Größter Vorteil einer Prothese mit Motorkraft ist, dass sie die Belastung der gesunden Gliedmaße reduziert und den Körper vor den Folgen der muskulären Ersatzhandlungen schützt.

Wahrnehmen, denken, handeln

Auf diesen drei Funktionen basieren alle bionischen Prothesenkniegelenke und Prothesenfüße von Össur

  1. Wahrnehmen: Intelligente Sensoren nehmen die entscheidenden Momente der Echtzeit-Bewegung auf – oft schneller als die menschliche Wahrnehmung.
  2. Denken: Die von Össur patentierte Software mit Künstlicher Intelligenz analysiert kontinuierlich die von den Sensoren aufgenommenen Daten und bestimmt die entsprechend notwendige Bewegung.
  3. Handeln: Die von der Software gesendeten Signale werden durch hochpräzise Steuerungstechnologie verarbeitet, um sofort die bestmögliche Funktion auszulösen.